Unsere Artikel zum Thema Sozialticket

GRÜNE: Peter Vorsteher beim VRR wiedergewählt

Peter Vorsteher, GRÜNER Stadtverordneter, ist einstimmig als stellvertretender Vorsitzender der GRÜNEN Fraktion im Verkehrsverbund Rhein Ruhr (VRR) wiedergewählt worden. Dazu gratuliert ihm die Ratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ganz herzlich. In der Verbandsversammlung wird sich Peter Vorsteher weiterhin für eine Stärkung des …

27.10.2014

GRÜNE: Keine Verluste für die WSW durch das Sozialticket!

Die Behauptung der FDP, das Anfang des Jahres eingeführte Sozialticket führe zu Verlusten bei den  Wuppertaler Stadtwerke (WSW), ist nicht korrekt. „Richtig ist, dass das Sozialticket in Wuppertal gut angenommen wird und die WSW 5% NeukundInnen gewonnen haben, soviel wie …

12.07.2013

GRÜNE: Sozialticket endlich auch für Wuppertal

Die GRÜNE Ratsfraktion freut sich, dass das Sozialticket endlich auch in Wuppertal ab Anfang nächsten Jahres genutzt werden kann. Der Dank geht insbesondere an die rot-grüne Landesregierung, die das Projekt erst ermöglicht hat, aber auch an das Wuppertaler Jobcenter, das …

13.12.2012

Herzlichen Glückwunsch, Peter Vorsteher!

Die Mitglieder der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der Verbandsversammlung des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) haben Peter Vorsteher am vergangenen Freitag einstimmig zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Dazu gratuliert ihm die Wuppertaler Ratsfraktion ganz herzlich. „Ich freue mich sehr über das entgegengebrachte …

29.10.2012

GRÜNE: SozialTicket wird als Regelangebot im gesamten VRR eingeführt

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) plant, 2013 das SozialTicket flächendeckend einzuführen. Peter Vorsteher, Fraktionsvorsitzender und Mitglied in der Verbandsversammlung des VRR dazu: „In der VRR-Präsidiumssitzung vom 03.09.2012 signalisierten die Fraktionssprecher von SPD/CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN anlässlich eines Sachstandsberichtes der VRR-Verwaltung …

14.09.2012

Einführung eines Sozialtickets in Wuppertal

Antrag an den Hauptausschuss und an den Rat der Stadt Wuppertal am 10.10.2011

25.11.2011

Offener Brief an den OB zur Einführung des VRR-Sozialtickets

Hier finden Sie unseren Offenen Brief an den Oberbürgermeister zur Einführung des Sozialtickets Weitere Informationen finden Sie in dieser PDF Datei

25.11.2011

GRÜNE: Sozialticket auf gutem Weg

Diese Woche haben die Gremien von VRR und VRS die Weichen für die Einführung des Sozialtickets gestellt. Hierzu erklärt Peter Vorsteher, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN:

14.07.2011

GRÜNE: Sozialticket darf nicht ausgebremst werden!

Die Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN setzt sich für die Einführung eines Sozialtickets

ein und lässt sich von der Blockadehaltung der Stadtspitze nicht entmutigen.

17.06.2011

Sozialticket ermöglicht finanzschwachen Menschen mehr gesellschaftliche Teilhabe

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hat vergangenen Freitag die Weichen für die verbundweite Einführung eines Sozialtickets für den ÖPNV gestellt. GRÜNEN-Fraktionsvorsitzender Peter Vorsteher, der auch Mitglied der VRR-Verbandsversammlung ist, freut sich über diesen Erfolg:

04.10.2010

GRÜNE freuen sich über Einführung des Sozialtickets im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR)

Maßgeblich auf Initiative der GRÜNEN Fraktion in der Verbandsversammlung des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) soll es ab dem 1. August 2010 ein verbundweites Sozialticket für einkommensschwache Bevölkerungsgruppen zur verbilligten Nutzung von Bussen und Bahnen geben. Das ist ein Ergebnis der Kooperationsvereinbarung zwischen den Fraktionen von Bündnis 90/ DIE GRÜNEN und der CDU im VRR.

29.01.2010

Sozialticket

Antrag zum Hauptausschuss am 05.11.2008 und zum Rat am 10.11.2008

Der Antrag wurde von CDU, SPD, FDP und WFW abgelehnt.

21.10.2008

GRÜNE fordern: Sozialticket für den VRR

Die GRÜNE Fraktion macht sich für ein Sozialticket stark, das über den VRR (Verkehrsverbund Rhein Ruhr) angeboten werden soll. In einem Antrag zur nächsten Ratssitzung am 10. November fordern sie die Wuppertaler VRR-Mitglieder auf, einen Antrag dazu in der Verbandsversammlung zu stellen.

21.10.2008