Unsere Artikel zum Thema Baumschutz

GRÜNE: Alle Bäume in der Stadt sind schützenswert!

Die Stadtverwaltung berichtete anlässlich der Abschaffung der Baumschutzsatzung vor 10 Jahren  im Umweltausschuss über das Baumförderprogramm und die Unterschutzstellung von Naturdenkmälern. „Unbestritten ist das Baum-Förderprogramm des Ressorts Umweltschutz eine äußerst sinnvolle Dienstleistung, um Bürger*innen bei der Pflanzung und Pflege von …

21.04.2016

Gehölzpflegearbeiten entlang der (Landes-)Straßen

Große Anfrage an den Ausschuss für Umwelt am 19.04.16 Die Antwort  der Verwaltung finden Sie in dieser PDF-Datei: Antwort_Gehölzpflegearbeiten Sehr geehrte Frau Brücher, Gehölzpflegearbeiten entlang der (Landes-)Straßen sind mehr als eine Maßnahme zur Verkehrssicherung. Auf Initiative der Landesregierung NRW sollen …

15.03.2016

Anträge der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum Haushaltsentwurf 2016/17

Die Anträge finden Sie in dieser PDF-Datei: GRÜNE Haushaltsanträge Punkt 3 (Gebärdendolmetscher*innen bei Ratssitzungen) des Antrages an den Ausschuss für Soziales, Familie und Gesundheit wurde zur Prüfung an die Verwaltung weitergeleitet. Alle anderen Anträge wurden abgelehnt.

24.11.2015

Gestaltung des Walls nach dem Umbau des Döppersbergs

Anfrage an den Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Bauen am 29.10.15 Die Antwort finden Sie in dieser PDF-Datei: Antwort_Gestaltung_Wall Sehr geehrter Herr Müller, aufgrund des Umbaus des Döppersbergs wurde auf dem Wall  ein Zwei-Richtungsverkehr eingerichtet und  einige Bäume wurden gefällt. …

30.09.2015

Entwurf des Regionalplans

Rede unserer Bürgermeisterin Bettina Brücher in der Sitzung des Rates am 09.03.2015   Herr Oberbürgermeister, meine Damen und Herren, die Stellungnahme der Stadt Wuppertal zum Regionalplan-Entwurf beinhaltet Aussagen, die meine Fraktion mittragen kann. Das bezieht sich z.B. auf die Kritik …

11.03.2015

Zum Bürgerantrag „Baumschnitt in Wuppertal – Pflege statt Kahlschlag“

Rede unserer Stadtverordneten Bettina Brücher in der Sitzung des Rates am 30.06.2014 Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, meine Damen und Herren, der Bürgerantrag „Baumschnitt in Wuppertal – Pflege statt Kahlschlag“ steht aus Sicht der GRÜNEN stellvertretend für viele Bürgerinnen und Bürger, …

02.07.2014

GRÜNE: Baumschutzsatzung fehlt überall

Nicht nur die Baumfällungen an der Nordbahntrasse sind in den letzten Wochen immer wieder auf Kritik gestoßen. Auch im Wuppertaler Westen werden im Zuge von Baumaßnahmen diverse Bäume gefällt. Dieser Verlust von innerstädtischem Grün gefällt den Vohwinkler BezirkspolitikerInnen von CDU …

25.02.2014

GRÜNE: AnwohnerInnen retten Bäume!

DIE GRÜNEN freuen sich über die neuen Pläne zur Umgestaltung des Schulhofes an der Markomannenstraße, die gestern in der Sondersitzung der Bezirksvertretung Elberfeld vom städtischen Gebäudemanagement vorgestellt wurden. „Na bitte, es geht doch“, so Bettina Brücher, Vorsitzende des Umweltausschusses. „AnwohnerInnen …

23.08.2012

Neueinführung einer Baumschutzsatzung

Rede unserer Stadtverordneten Ilona Schäfer in der Sitzung des Rates am 15.03.2010

17.03.2010

Auch Stadtbäume, Grünflächen und Parks werden Opfer des Sparpaketes
GRÜNE fordern neue Baumschutzsatzung

Die Abschaffung der Baumschutzsatzung erweist sich als großer Fehler. CDU, SPD und FDP sind mitverantwortlich für das doppelte Minus bei der Grünflächenunterhaltung.

02.03.2010

Ein Jahr nach Kyrill
GRÜNE: Klimaschutz ernster nehmen!

Zum Jahrestag des Orkans Kyrill zieht die Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN keine positive Bilanz für Wuppertal.

"Orkan Kyrill hat uns einen deutlichen Vorgeschmack auf den Klimawandel gegeben und auf das, was uns die Wissenschaft weltweit prognostiziert, wenn der globale Temperaturanstieg nicht gestoppt werden kann", so Bettina Brücher, umweltpolitische Sprecherin der bündnisgrünen Fraktion und Vorsitzende des Umweltausschusses. "Es war eine Warnung, den Klimaschutz auch in Wuppertal ernst zu nehmen. Doch ein Umdenken wird nur halbherzig verfolgt."

17.01.2008

GRÜNE: Erst fällt die SPD um – dann die Bäume

Die Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN ist enttäuscht vom Abstimmungsverhalten der SPD in der Elberfelder Bezirksvertretung in Sachen Parkplatz Kipdorf. Dem Druck ihrer Ratsgenossen und der CDU konnte sie nicht mehr standhalten und kippte um. Hatte sie sich noch im Dezember vehement gegen die Fällung von vier Silberahornen auf dem Parkplatz ausgesprochen, ist das nun Schnee von gestern. Die Bezirksvertretung hat am Mittwoch mit Stimmen von CDU, FDP und SPD das Verwaltungskonzept inklusive Abholzen der Bäume beschlossen. Jetzt werden vier Bäume auf dem Parkplatz gefällt.

"In Sonntagsreden für Klimaschutz werben und montags zur Kettensäge greifen " das ist die Realität der großen Koalition", so der Elberfelder Sprecher Klaus Lüdemann. "In einer Zeitungsanzeige wirbt die SPD sogar für den Klimaschutz, das ist doch unglaubwürdig. Für die GRÜNEN fängt der Klimaschutz mit Erhalt der Bäume am Kipdorf an."

Die Bündnisgrünen haben Alternativen vorgeschlagen, um Parkplätze einzurichten und die Bäume zu erhalten. "Diese Vorschläge werden allein aus fiskalischen Gründen mit Hinweis auf die Stellplatzrücklage von der Verwaltung verworfen," sagt die Fraktionssprecherin Gerta Siller. "Dabei könnte die Stadt kostengünstig Schrägparkplätze auf dem Kipdorf einrichten und den Parkscheinautomaten wieder aufstellen. Das Geld wäre zeitnah wieder eingespielt."

"Im Elberfelder Innenstadtbereich fehlen Bäume. Das haben auch SchülerInnen der Realschule Neue Friedrichstraße in einem Projekt festgestellt", analysiert Klaus Lüdemann. "Wir wollen ein Neubaumprogramm für Elberfeld und ganz Wuppertal. Für Elberfeld halte ich die Pflanzung von 400 neuen Bäumen für möglich."

08.02.2007

Abschaffung der Baumschutzsatzung

Rede der Vorsitzenden des Umweltausschusses, Bettina Brücher, zum Antrag von CDU, SPD, FDP und Graue auf Abschaffung der Baumschutzsatzung in der Ratssitzung am 19. Dezember 2005

20.12.2005