Pressemitteilungen der Fraktion

Nr.
33

26. Apr

Wuppertal als Stadt der Denkmale erhalten –
Fonds zur Sanierung insbesondere des Altbaubestandes gründen


Die aktuelle Haushaltsentwicklung bietet den Kommunen immer weniger Spielraum für städtebauliche Investitionen und Investitionen in die Infrastruktur und sog. weiche Standortfaktoren.

Das Gleiche gilt für Hausbesitzer besonders im innerstädtischen Bereich: Viele Immobilien werden seit Jahren nicht saniert und stehen deshalb oft leer, weil die Sanierung kaum mehr durch Mieteinnahmen refinanzierbar ist und deshalb die Besitzer bzw. Besitzerinnen oft von staatlicher Förderung ausgeschlossen sind.



Städte wie München haben dies früh erkannt und mit der Einführung einer Richtlinie für "sozialgerechte Bodennutzung" reagiert.



Der Grundgedanke der Â¥Sozialgerechten BodennutzungÂ¥ geht in den vorliegenden Richtlinien der Städte München, Hamburg, Nürnberg und Freiburg u.a. davon aus, dass sich GrundeigentümerInnen an den Folgekosten der Planung auf ihren Grundstücken beteiligen, die durch die Schaffung neuen Baurechts verursacht werden. Dadurch werden auf der anderen Seite Kosten der Kommunen reduziert und zusätzliche Einnahmen erzielt, die wiederum - so die Grüne Idee - zur Sanierung insbesondere des Altbaubestandes in Wuppertal in Form von Zuwendungen oder Förderungen herangezogen werden könnten.



"Unter frühzeitiger Beteiligung der Immobilienwirtschaft und in Abstimmung mit der Kommunalaufsicht muss es in Wuppertal zukünftig darum gehen, dem übergroßen Wohnungsleerstand zu begegnen," so Lorenz Bahr, stadtentwicklungspolitischer Sprecher. "Zu diesem Zweck soll im Rahmen einer Richtlinie zur Â¥sozialgerechten BodennutzungÂ¥ in Wuppertal ein Fonds gegründet werden, den private Hausbesitzer zur Sanierung ihrer Gebäude in der Innenstadt nutzen können und der darüber hinaus für städtebauliche Investition zusätzlich zur Verfügung steht."



Um eine entsprechende Strategie für Wuppertal zu suchen, die die Städte München, Hamburg, Nürnberg und Freiburg u.a. bereits gefunden haben, formulieren die Grünen einen entsprechenden Prüfauftrag an die Stadtverwaltung Wuppertal.



Den Ratsantrag finden Sie unter Aktuelles/Anträge.

#
26.04.2007

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/presse/wuppertal-als-stadt-der-denkmale-erhalten-fonds-zur-sanierung-insbesondere-des-altbaubestandes-grunden/