Pressemitteilungen der Fraktion

Nr.
60

15. Okt

“Keine neue Kita in Oberbarmen” – Kinder und Jugendliche sollten nicht gegeneinander ausgespielt werden!

Zu der heutigen Berichterstattung in den Medien, dass der Ausbau zweier Gesamtschulen in Wuppertal finanziert werden soll, in dem auf die dringend benötigte neue Kindertagesstätte in Oberbarmen verzichtet wird, nimmt die GRÜNE Vertreterin in der BV Oberbarmen, Susanne Fingscheid, wie folgt Stellung:

“Der Bedarfsplan für Tageseinrichtungen für Kinder, den die Verwaltung erarbeitet hat, weist darauf hin, dass der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz bei strukturell fehlen-den 291 Plätzen vor allem in Oberbarmen Mitte und Wichlinghausen-Süd nicht erfüllt ist. Daher sei die Schaffung einer neuen Einrichtung notwendig. Das war der Stand im Oktober 2006. Seither warten wir auf die Umsetzung dieser Forderung.

Oberbarmen ist ein junger Bezirk, hier wohnen überdurchschnittlich viele Kinder und Jugendliche. Gleichzeitig ist Oberbarmen ein vergleichsweise armer Bezirk, mit allen Konsequenzen. Wir brauchen ein ausreichendes Betreuungsangebot, um sicher zu stellen, dass alle Kinder die Chance auf Bildungsabschlüsse und Berufsausbildungen bekommen. Je früher eine Förderung beginnt, desto größer ist die Chance, die sozialen Verwerfungen in unserem Bildungssystem zu nivellieren. Das zeigen alle Studien. Deswegen dürfen Kinder und SchülerInnen nicht gegeneinander ausgespielt werden! Wir Grüne werden für die kommende Sitzung der Bezirksvertretung einen Sachstandsbericht zur Betreuungssituation in Oberbarmen beantragen mit der Zielsetzung, die Planung für eine neue Einrichtung in unserem Bezirk zu forcieren!”

#
15.10.2008

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/presse/keine-neue-kita-in-oberbarmen-kinder-und-jugendliche-sollten-nicht-gegeneinander-ausgespielt-werden/