Pressemitteilungen der Fraktion

Nr.
54

18. Sep

GRÜNER Erfolg: Anonyme Bewerbungen in Wuppertal

Selten genug wird eine Initiative der GRÜNEN positiv aufgenommen, gestern war es soweit: Der GRÜNE Antrag, in Wuppertal mindestens drei Pilotprojekte für anonymisierte Bewerbungen aufzulegen, wird umgesetzt, die Verwaltung machte das in einer Vorlage zum Rat deutlich.

Regina Orth, stellvertretende Fraktionsvorsitzende:
„Wir freuen uns sehr, dass die Verwaltung unseren Vorschlag aufgreifen wird und bei den städtischen Töchtern drei Pilotprojekte auflegt, um anonyme Bewerbungen in Wuppertal zu erproben. Wir haben den Antrag bereits im April gestellt, denn damals hatte die Antidiskriminierungsstelle des Bundes anonymen Bewerbungen ein sehr positives Zeugnis ausgestellt. Demnach haben Frauen, aber auch Menschen mit Migrationshintergrund im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren bessere Chancen, zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden. Davon sollte auch Wuppertal profitieren. Personalrat, Gleichstellungsstelle und Schwerbehindertenvertretung sprachen sich in Stellungnahmen für den GRÜNEN Antrag aus, so dass die Verwaltung sich jetzt auf die Suche nach geeigneten Pilotprojekten machen kann. Es ist schön, wenn die Vorschläge der GRÜNEN umgesetzt werden und Wuppertal einen weiteren Beitrag gegen Diskriminierung von z.B. Frauen und  MigrantInnen leistet.

Den GRÜNEN Antrag und die Verwaltungsvorlage mit konkreten Umsetzungsvorschlägen finden Sie hier.

#
18.09.2012

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/presse/gruner-erfolg-anonyme-bewerbungen-in-wuppertal/