Pressemitteilungen der Fraktion

Nr.
15

22. Mrz

GRÜNE: Wuppertal erhält Finanzmittel für Städtebau-Projekte zur Integration

Die rot-grüne Landesregierung hat neben den bekannten Förderprogrammen im Bereich der Wohnraumförderung auch ein Sonderprogramm im Bereich der Stadtentwicklung aufgelegt, um die Kommunen bei der Integration von Geflüchteten zu unterstützen.

Regina Orth, integrationspolitische Sprecherin der Fraktion: „Wir freuen uns, dass das Land für Wuppertal zeitnah eine Summe von 522.000 Euro bewilligt hat. Jeweils ca. 100.000 Euro werden für die Koordination der Flüchtlingsarbeit am  Uellendahl, für die Integration am Ostersbaum und für ein Flüchtlingsprojekt an der Vohwinkeler Höhe zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus wurden ca. 222.000 € Personal-. Investitions- und Sachkosten für das Begegnungscafé in der Alten Feuerwache für Integrationsmaßnahmen in der Nordstadt bewilligt. Von diesen finanziellen Zuschüssen profitieren einerseits die Quartiere insgesamt, andererseits kann dadurch auch das große ehrenamtliche Engagement vieler Wuppertalerinnen und Wuppertalern in der Flüchtlingsarbeit unterstützt werden.“

„Nicht zu übersehen ist allerdings, dass nicht alle Anträge der Stadt bewilligt werden konnten,  die für deutlich mehr Projekte Zuschüsse beantragt hatte als sie jetzt bekommen hat.“, so Marcel Simon, Stadtverordneter und Mitglied im Integrationsrat. „Wir hoffen, dass  in Zukunft auch weitere Projekte  wie der Umbau von Schulen im Osten der Stadt oder auch Projekte der Integrationsarbeit für geflüchtete Jugendliche bezuschusst werden.“

#
22.03.2016

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/presse/grune-wuppertal-erhalt-finanzmittel-fur-stadtebau-projekte-zur-integration/