Pressemitteilungen der Fraktion

Nr.
46

17. Jun

GRÜNE: Sozialticket darf nicht ausgebremst werden!

Die Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN setzt sich für die Einführung eines Sozialtickets

ein und lässt sich von der Blockadehaltung der Stadtspitze nicht entmutigen.

Peter Vorsteher, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Ratsfraktion und Mitglied in der VRR-Verbandsversammlung.

Seit langem kämpfen wir für das Sozialticket. Wir sehen es als gesellschaftliche Verpflichtung an, auch Bürgerinnen und Bürger mit niedrigem Einkommen günstige Möglichkeiten der Mobilität zu verschaffen. Die schwarz-grüne Mehrheit im VRR-Verband hat dies bereits beschlossen, die rot-grüne Landesregierung stellt 30 Mio. Euro zur Verfügung.

Unverständlich ist die Haltung der Wuppertaler Stadtspitze und der WSW. Anstatt die Kosten für die Einführung gering zu halten, indem beispielsweise die Berechtigung für den Wuppertal-Pass gleichzeitig auch Voraussetzung für das Sozialticket sein könnte, rechnet der Kämmerer die Verwaltungskosten hoch und gefährdet damit das Projekt. Auch die von der WSW befürchteten Einnahmeausfälle sind noch nicht bewiesen.

Andere Städte wie Köln oder Dortmund zeigen, dass mit gemeinsamer Strategie ein Sozialticket möglich ist. Warum dies in Wuppertal wieder nicht funktioniert, bleibt unbeantwortet.

Die GRÜNEN Bergischen Fraktionen aus Remscheid, Solingen und Wuppertal werden am 12.07.11 um 19 Uhr in der Festhalle Solingen-Ohligs eine Veranstaltung zu dem Thema durchführen.

#
17.06.2011

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/presse/grune-sozialticket-darf-nicht-ausgebremst-werden/