Pressemitteilungen der Fraktion

Nr.
65

16. Sep

GRÜNE: Schulsozialarbeit langfristig sichern

Die GRÜNE Ratsfraktion unterstützt die Forderung des Wuppertaler Aktionsbündnisses Schulsozialarbeit nach dauerhafter Finanzierung der Schulsozialarbeit und wird sich auch an der morgigen Demonstration beteiligen.

Tanja Wallraf, für die GRÜNE Ratsfraktion im Ausschuss für Schule und Bildung:
„Die Schulsozialarbeit muss weitergeführt werden, denn sie ist in Wuppertal zu einem unverzichtbaren Angebot geworden. Es dient als Instrument, um die Leistungen des ´Bildungs- und Teilhabepaket (BuT)´ bei denen ankommen zu lassen, für die sie gedacht sind: die Kinder und Jugendlichen in unserer Stadt.“

Marc Schulz, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN Ratsfraktion:
„Der Rat der Stadt Wuppertal hat auf GRÜNE Initiative zuletzt in der Sitzung im April Land und Bund aufgefordert, eine schnelle Einigung über die Finanzierung der Schulsozialarbeit herbeizuführen. Nach dem bisherigen Stand droht die Schulsozialarbeit nach BuT (Bildungs- und Teilhabepaket) zum 31.12.2014 auszulaufen. Das ist umso bedauerlicher, da die SPD, die ja sowohl in Bund als auch im Land NRW in der Regierung sitzt, in der Vergangenheit immer wieder die Hoffnung genährt hatte, dass es eine Verständigung geben könne. Nun muss die Stadt zeitnah eine Perspektive erarbeiten, damit das Angebot nicht ersatzlos wegfällt. Wir werden jeden Vorschlag der Verwaltung unterstützen, der das Ziel hat, die Schulsozialarbeit an den Wuppertaler Schulen dauerhaft zu erhalten und zu sichern. In dem Aufruf des Aktionsbündnisses heißt es: ‘Schulsozialarbeit sichert kulturelle Teilhabe, ermöglicht soziale Integration, unterstützt Bildung und trägt zum Ausgleich sozialer Benachteiligung bei’. Das können wir als Fraktion nur unterstützen.”

#
16.09.2014

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/presse/grune-schulsozialarbeit-langfristig-sichern/