Pressemitteilungen der Fraktion

Nr.
09

08. Mrz

GRÜNE: Freibad Mählersbeck auch ohne Bundesmittel sanieren

Leider ist das Freibad Mählersbeck bei der Vergabe von Fördermitteln im Rahmen des 140 Mio. Euro-Förderprogramm des Bundesumweltministeriums nicht berücksichtigt worden. Insgesamt wurden fast 1.000 Projektvorschläge (Antragsvolumen ca. 2 Mrd. Euro) eingereicht.
„Das ist sehr, sehr schade“, bedauert der Vorsitzende des Sportausschusses und GRÜNES Ratsmitglied, Peter Vorsteher. „Es stehen umfassende Sanierungsarbeiten an, die wahrscheinlich über das im städtischen Haushalt eingestellte Budget von knapp fünf Millionen Euro hinausgehen. Jetzt wird es darum gehen, andere Finanzierungsmöglichkeiten zu finden, Fördergelder zu akquirieren und auch an dieser Stelle die Bürgerinnen und Bürger sowie den Bürgerverein Nächstebreck mit ihrem Engagement einzubinden.“

„Das Freibad Mählersbeck ist ein entscheidender Teil der Freizeitstruktur im Osten der Stadt“, ergänzt die GRÜNE Bezirksvertreterin Susanne Fingscheidt. „Bisherige Gespräche haben gezeigt, dass sich alle Fraktionen darüber einig sind, dass das einzige städtische Freibad am Standort und mit gleichem Wasserangebot erhalten bleiben soll. Aber das Ausbleiben der Fördermittel aus dem 140 Mio.-Topf ist ein herber Rückschlag. Wir GRÜNE in der BV Oberbarmen werden das Thema als Tagesordnungspunkt für die kommende BV-Sitzung im April beantragen und laden alle Interessierten zu dieser öffentlichen Sitzung ein.“

#
08.03.2016

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/presse/grune-freibad-mahlersbeck-auch-ohne-bundesmittel-sanieren/