Pressemitteilungen der Fraktion

Nr.
53

20. Jun

Grüne empört über verfehlte Verkehrspolitik der konservativen Mehrheit

In der Verkehrsausschusssitzung am Dienstag wurde eine Drucksache von der Verwaltung vorgelegt, worin die Konsequenzen der verfehlten Verkehrspolitik der konservativen Mehrheit einmal mehr zum Ausdruck gebracht wurde.

In der Verkehrsausschusssitzung am Dienstag wurde eine Drucksache von der Verwaltung vorgelegt, worin die Konsequenzen der verfehlten Verkehrspolitik der konservativen Mehrheit einmal mehr zum Ausdruck gebracht wurde. Im Januar hatte der Verkehrsausschuss beschlossen, dass eine Busbucht an der Ronsdorfer Straße, Bushaltestelle Kluser Höhe, angelegt werden solle.

Nun stellte die Verwaltung dar, dass die hierfür anfallenden Kosten sich auf mindfestens 175.000 DM belaufen und noch völlig unklar ist, ob die Stadt Fördermittel des Landes zurückzahlen muss.

Guido Gehrenbeck, verkehrspolitischer Sprecher der GRÜNEN Fraktion: "Es ist absolut unverständlich, dass die konservative Ratsmehrheit hier eine Busbucht hinsetzen will. Aus verkehrspolitischer Sicht ist dies völlig überflüssig, denn der Bus hält dort maximal 3 mal in der Stunde. Die Haltestelle ist zudem erst vor kurzem behindertengerecht ausgebaut worden. Aus finanzpolitischen Gründen ist das Vorhaben ebenfalls abzulehnen, da diese überflüssige Maßnahme viel Geld kostet und zu befürchten steht, dass die Stadt Fördermittel des Landes zurückzahlen muss."

#
20.06.2001

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/presse/grune-emport-uber-verfehlte-verkehrspolitik-der-konservativen-mehrheit/