Pressemitteilungen der Fraktion

Nr.
43

23. Aug

GRÜNE: AnwohnerInnen retten Bäume!

DIE GRÜNEN freuen sich über die neuen Pläne zur Umgestaltung des Schulhofes an der Markomannenstraße, die gestern in der Sondersitzung der Bezirksvertretung Elberfeld vom städtischen Gebäudemanagement vorgestellt wurden.

„Na bitte, es geht doch“, so Bettina Brücher, Vorsitzende des Umweltausschusses. „AnwohnerInnen der Grundschule Markomannenstraße wurden im Juli aktiv als die Kettensägen schon liefen und 6 alte Bäume im Rahmen der Schulhofumgestaltung gefällt werden sollten. Über 600 Unterschriften sammelten sie in kurzer Zeit und erreichten damit den Stopp der Fällarbeiten. Gerade die alten, großen Bäume in städtischen Wohnquartieren haben eine hohe Bedeutung für die Lebensqualität. Sie binden Schadstoffe, reinigen die Luft, liefern Sauerstoff, verbessern das Klima, spenden Schatten, dienen als Lärmschutz und bieten Lebensraum für viele Tiere. Daher müssen sie geschützt werden. Hier zeigt sich wieder einmal, dass die Abschaffung der Baumschutzsatzung ein großer Fehler war.“

„Wir freuen uns, dass die Bezirksvertretung Elberfeld vor den Sommerferien die Empörung der AnwohnerInnen geteilt hat und neue Pläne und den Erhalt der Bäume vom Gebäudemanagement gefordert hat“, so Klaus Lüdemann, stellvertretender Bezirksbürgermeister. „Dass ein Fehler bei der Kommunikation passiert ist, hat das Gebäudemanagement ja schon eingeräumt. Mit den neuen Plänen werden sich nicht nur die Kinder im Quartier über einen neuen Schulhof, attraktive Spielmöglichkeiten und über den Erhalt der Bäume freuen können.

Dieser Fall zeigt, dass eine zufriedenstellende Lösung für Alle möglich ist, wenn man auf ein transparentes Verfahren mit frühzeitiger Bürgerbeteiligung setzt.“

#
23.08.2012

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/presse/grune-anwohnerinnen-retten-baume/