Pressemitteilungen der Fraktion

Nr.
43

28. Mai

Entscheidung nicht zukunftsfähig

Die Entscheidung, den mit 10.000 DM dotierten Umweltschutzpreis zurückzuziehen bedeutet aus Sicht der GRÜNEN Ratsfraktion einen großen Rückschritt.

Die Entscheidung, den mit 10.000 DM dotierten Umweltschutzpreis zurückzuziehen bedeutet aus Sicht der GRÜNEN Ratsfraktion einen großen Rückschritt.

Der Preis soll das Bewusstsein der WuppertalerInnen für die Umwelt stärken. So ist er 2001 der Umwelterziehung von Schülerinnen und Schülern gewidmet.

Der Umweltpreis ist keine neue Aufgabe im Hinblick auf die vom Regierungspräsidenten gefassten Auflagen zur Genehmigung des Haushaltes der Stadt. Bei der Umsetzung des 49-Punkte-Programms der CDU im Verkehrsbereich hat man mit Blick auf die Haushaltslage diese Töne des Kämmerers nicht vernommen.

Peter Vorsteher, Fraktionssprecher der GRÜNEN: "Als Fazit muss ich feststellen, dass zur Umwelterziehung die Gelder gestrichen werden. Wir werden genau beobachten, ob der Kämmerer bei den Verkehrsprojekten die Latte genauso hoch legt."

#
28.05.2001

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/presse/entscheidung-nicht-zukunftsfahig/