Pressemitteilungen der Fraktion

Nr.
21

11. Apr

Bye, bye Harald Bayer!

Nach 24 Jahren geht der GRÜNE Beigeordnete in den Ruhestand.

Viele WegbegleiterInnen feierten heute gemeinsam mit Harald Bayer im Rathaus Barmen seinen Eintritt in den Ruhestand, darunter die stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes NRW und Schulministerin, Sylvia Löhrmann, die als eine der LaudatorInnen die Bedeutung seiner Arbeit hervorhob.

Fraktionsvorsitzender Peter Vorsteher dankte Harald Bayer in seiner Rede für 24 Jahre engagierte Arbeit nicht nur für den Umweltschutz in Wuppertal:

„1989 gelang es den GRÜNEN, die Einrichtung eines Umweltausschusses und eines Umweltdezernates durchzusetzen. Dipl. Ing. Harald Bayer wurde zu einem der ersten Umweltdezernenten in Deutschland gewählt. Somit ist er heute einer der dienstältesten Dezernenten der Republik und ein Pionier des kommunalen Umweltschutzes.

Wie ein grüner Faden zog sich das Thema Ökologie und Nachhaltigkeit in Stadtentwicklung und Stadtplanung durch seine Tätigkeit als Beigeordneter. Konkrete Ergebnisse waren beispielweise das Handlungsprogramm Stadtentwicklung,  das Programm Lebensader Wupper,  die intensive Begleitung des Lokalen Agenda  21 Prozesses und das erste Klimaschutzkonzept – das CO2 Minderungsprogramm. Auf seine Initiative wurde Wuppertal 1991 Mitglied im Klimabündnis.

2008 kam für Harald Bayer ein nicht so erfreulicher Einschnitt. Nach 19 Jahren wurde ihm durch Neuordnung der Geschäftsbereiche  das Umweltressort entzogen, seine Verantwortlichkeiten fielen seither die Ressorts Grünflächen, Forsten, Feuerwehr und Gesundheitsamt.

Wir danken Harald Bayer ganz herzlich für sein Engagement und freuen uns, dass er zugesichert hat, auch als Privatperson weiterhin für die GRÜNE Sache einzutreten.“

Am Ende der Veranstaltung drückten  die ca. 150 Gäste Harald Bayer ihre Wertschätzung mit  „Standing Ovations“ aus.

#
11.04.2013

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/presse/bye-bye-harald-bayer/