Bezirksvertretung der Fraktion

Grüne: Rückbau der Heckinghauser Straße angestrebt

Zum heutigen Artikel in der Westdeutschen Zeitung „Bezirksbürgermeister: „Kein Rückbau der Heckinghauser Straße“ erklärt der stellvertretende Bezirksbürgermeister Heckinghausens und Vorstandssprecher der Wuppertaler Grünen, Guido Mengelberg:

Bei dieser Negativschlagzeile handelt es sich keinesfalls um die Wiedergabe der Meinung der Heckinghauser Bürgerinnen und Bürger, sondern lediglich um die Meinung der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung. Wir Grüne fordern eine intelligente Lösung der Verkehrsprobleme auf der Heckinghauser Straße, die insbesondere dem Umstand Rechnung trägt, dass die stärkste Belastung von ein- und auspendelndem Verkehr montags bis freitags vormittags bzw. nachmittags im Berufsverkehr ausgeht. Hier könnte z. B. durch eine intelligente Richtungssteuerung ein dreispuriger Verkehr in bestimmten Abschnitten realisiert werden. Der gewonnene Raum könnte Radfahrern und Fußgängern sowie an bestimmten Stellen auch verbessertem Parken zu Gute kommen. Ein auch durch entsprechende Begrünung aufgewertetes, attraktives Umfeld könnte helfen, leerstehende Ladenlokale besser zu vermarkten. Und nicht zuletzt gilt es auch, die Sicherheit der schwächeren Verkehrsteilnehmer*innen zu erhöhen. Diese Maßnahmen kann man natürlich nicht mal eben so umsetzen, sie müssen von Sachverständigen sorgfältig auf Realisierbarkeit, Kosten und Nutzen geprüft werden. Schade, dass die CDU sich durch ihre Festlegung schon im Vorfeld diesen Zukunftsoptionen verschließt.

#
12.02.2015

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/bezirksvertretung/grune-ruckbau-der-heckinghauser-strase-angestrebt/