Bezirksvertretung der Fraktion

GRÜNE: Bezirksvertretungen wollen Weiterführung der Schulsozialarbeit

In der letzten Woche haben die BVen Vohwinkel und Uellendahl-Katernberg sich einstimmig für eine Weiterführung der Schulsozialarbeit in Wuppertal eingesetzt. Bleibt zu hoffen, dass dies Eindruck auf die Ratsfraktionen von SPD und CDU macht und diese sich dem Votum ihrer Bezirkvertreter*innen anschließen.

Gerhard Schäfer, stellvertretender Bezirksbürgermeister der GRÜNEN in Vohwinkel:
„Wir haben die Fortschreibung des Haushaltssanierungsplans am Mittwoch in der Bezirksvertretungssitzung mehrheitlich abgelehnt, weil dort ab dem nächsten Jahr keine Gelder für die Schulsozialarbeit mehr eingestellt sind. Wir haben einstimmig einen Beschluss gefasst, in dem wir den Rat der Stadt auffordern, für die Aufrechterhaltung der Schulsozialarbeit in Wuppertal über dieses Jahr hinaus zu sorgen.“

Cornelia Krieger, Fraktionssprecherin der GRÜNEN in der BV Uellendahl-Katernberg, ergänzt:
„Auch in unserer BV beschlossen wir auf Initiative der SPD einstimmig, dass die Schulsozialarbeit fortgesetzt werden muss. Die Arbeit ist außerordentlich wichtig, wird von allen gewürdigt und muss weitergehen, darüber sind sich eigentlich alle einig und das sind wir den Kindern und Jugendlichen schuldig.  Und allen, die mit der spitzen Feder rechnen, sei gesagt, dass hier ein großer Beitrag zur Prävention geleistet wird.“

#
03.11.2014

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/bezirksvertretung/grune-bezirksvertretungen-wollen-weiterfuhrung-der-schulsozialarbeit/