Aktuelles aus der Ratsfraktion

Geflüchtete integrieren – Dokumentenfrage klären

Regina_Orth_querRede unserer Stadtverordneten Regina Orth in der Sitzung des Rates der Stadt Wuppertal am 25.09.2017

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
meine lieben Ratskollegen,

wir sehen da großen Handlungsbedarf, denn es ist tatsächlich so, dass Dokumente verloren gehen nicht nur auf der Flucht, sondern bereits im Heimatland.
Die Geflüchteten kommen aus Ländern in denen Kriege herrschen. Das soll es wirklich vorkommen, dass Häuser bombardiert werden und verbrennen und eben auch Unterlagen und Dokumente auf diesem Weg unwiederbringlich verloren gehen.

Wir sehen großen Handlungsbedarf, denn wie Frau Böth schon ausgeführt hat, soll die Integration durchgeführt werden, soll fortschreiten, soll erleichtert werden. Die Geflüchteten bekommen vorübergehend Dokumente, mit denen sie Mietverträge abschließen können, Verträge bei den WSW abschließen können. Aber alles was Familienstand angeht, was ja eigentlich ganz ganz wichtig ist und auch ganz persönlich wichtig ist für diese Menschen um wieder in die Normalität zurück zu kommen, heiraten zu können, Kinder bekommen zu können und Kinder in einer intakten Familie aufziehen zu können.
Da muss unbedingt nachgebessert werden.

Wir finden diesen Antrag der LINKEN sehr wichtig und sehr richtig und werden ihn durchaus unterstützen.

#
27.09.2017

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/ausderratsfraktion/gefluchtete-integrieren-dokumentenfrage-klaren/