Anträge der Fraktion

WSW-Aufsichtsräte nehmen Gleichstellung in den Blick

Gemeinsamer Antrag der Fraktionen Bündnis 90/DIE GRÜNEN, Die Linke. und WfW an den Ausschuss für Gleichstellung am 09.12.2014 und den Rat der Stadt Wuppertal am 15.12.2014

In der Sache erledigt.

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

der Ausschuss für Gleichstellung und der Rat der Stadt Wuppertal mögen entscheiden:

Die WSW-Aufsichtsratsmitglieder, die der Rat der Stadt Wuppertal entsandt hat, werden gebeten, sich verstärkt der Gleichstellungspolitik anzunehmen, indem sie einen Gleichstellungsbericht anfordern und die Gleichstellungsbeauftragte der WSW in ihrer Arbeit unterstützen.

Begründung:
Der Gleichstellungsausschuss beschäftigt sich fortlaufend mit der Gleichstellungsarbeit in den städtischen Tochterunternehmen. Dazu hören die Ausschussmitglieder in regelmäßigen Abständen Berichte aus den Unternehmen und diskutieren die möglichen Verbesserungen zur Gleichstellungspolitik in den Unternehmen.

Der Gleichstellungsausschuss hat bekanntlich die Aufgabe, den Rat der Stadt Wuppertal zu unterstützen und zu beraten, damit z.B. die gesetzlichen Vorgaben nach dem Gleichstellungsgesetz eingehalten bzw. umgesetzt werden. Wuppertal will in der Gleichstellung bei seinen Unternehmen vorbildhaft werden und dazu wollen Gleichstellungsausschuss und Rat beitragen.

Anja Liebert                          Gunhild Böth                           Heribert Stenzel

Fraktionsvorsitzende            Fraktionsvorsitzende               Fraktionsvorsitzender

#
18.12.2014

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/antraege/wsw-aufsichtsrate-nehmen-gleichstellung-in-den-blick/