Anträge der Fraktion

Resolution Solidarität mit den DLK-Beschäftigten

Gemeinsamer Antrag der Fraktionen von CDU, SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und DIE LINKE  an den Hauptausschuss 12.12.2012 und an den Rat der Stadt Wuppertal am 17.12.2012

Der Antrag wurde beschlossen.

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Die Fraktionen von CDU, SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und DIE LINKE beantragen, der Rat der Stadt möge beschließen:

  1. Der Rat der Stadt Wuppertal bezeichnet die geplante Entlassung von 160 DLK-Beschäftigten als „ein Verhalten, das in Wuppertal nicht erwünscht“ ist.
  2. An die Verhandlungspartner ver.di und HELIOS Kliniken GmbH wird appelliert, die Verhandlung über die Zukunft der DLK fortzusetzen und im Interesse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie in Verantwortung für die größte Klinik unserer Stadt, eine tragfähige Lösung für den Erhalt der DLK GmbH zu erarbeiten und prekäre Arbeitsverhältnisse zu verhindern.
  3. Der Rat der Stadt Wuppertal begrüßt die Gründung eines Unterstützerkreises für die von Entlassung bedrohten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der DLK und empfiehlt, dass sich die Stadtverordneten, wenn noch nicht geschehen, dem Unterstützerkreis anschließen.

Begründung erfolgt mündlich.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Müller
Fraktionsvorsitzender

Klaus Jürgen Reese
Fraktionsvorsitzender

Peter Vorsteher
Fraktionsvorsitzender

Gerd-Peter Zielezinski
Fraktionsvorsitzender

#
14.12.2012

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/antraege/resolution-solidaritat-mit-den-dlk-beschaftigten-2/