Anfragen der Fraktion

Stein- und Schottergärten in Wuppertal

Anfrage an den Ausschuss für Umwelt am 12.02.2019

Die Antwort der Verwaltung finden Sie hier:
Antwort_Steingaerten

Sehr geehrte Frau Brücher,

in vielen Kommunen breitet sich der Trend aus, Gärten und Vorgärten mit Kies, Schotter und Steinen zu gestalten und keine flächendeckende Grünbepflanzung mehr vorzunehmen. Gärten und Vorgärten mit Hecken, unterschiedlicher Bepflanzung und Bäumen werden ersetzt durch Steinlandschaften. Dieser Trend bewirkt negative Auswirkungen auf die Artenvielfalt, das Mikroklima in der Stadt und verstärkt die Auswirkungen des Klimawandels. In Zeiten des Insektensterbens und des Rückganges der Vogelarten sollte dieser Trend gestoppt werden.
Vor diesem Hintergrund bittet die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN um die Beantwortung der folgenden Fragen:

1. Wie beurteilt die Fachverwaltung den Trend hin zur Gartengestaltung mit Kies, Schotter und Steinen im Bereich von Gärten und Vorgärten?

2. Welche rechtlichen Auswirkungen hat die zusätzliche Versiegelung von Flächen z.B. im Hinblick auf die Berechnung der Regenwassergebühren?

3. Welche rechtlichen Möglichkeiten sieht die Verwaltung, um den Trend einer zunehmenden Versiegelung von (Vor-)gärten im Sinne der Artenvielfalt, des Umwelt- und Klimaschutzes zu unterbinden?

 

Mit freundlichen Grüßen

Ilona Schäfer
Stadtverordnete

#
24.01.2019

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/anfragen/stein-und-schottergarten-in-wuppertal/