Anfragen der Fraktion

Solaranlagen auf denkmalgeschützten Gebäuden

Anfrage an den Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Bauen
am 11.06.2015

Die Antwort der Verwaltung finden Sie in dieser PDF-Datei: Antw_SolaranlagenDenkmalschutz

Sehr geehrter Herr Müller,

um die Energiewende voranzutreiben, die Klimaschutzziele zu erreichen und den Ausbau erneuerbarer Energien zu fördern, ist es u.a. notwendig, die Anzahl thermischer Solaranlagen oder Photovoltaikanlagen auf Gebäudedächern in Wuppertal  deutlich zu erhöhen.

Auch Besitzer*innen von unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden können in Solaranlagen auf den Dachflächen investieren, wenn es nicht dem Denkmalschutzgesetz widerspricht.

Im Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Bauen wurde vereinbart, regelmäßig über Konflikte bei der Genehmigung von Solaranlagen auf Dächern denkmalgeschützter Häuser zu berichten. Zuletzt geschah dies auf Basis der FDP-Anfrage VO/0586/11.

Vor diesem Hintergrund bittet die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN die Verwaltung um die Beantwortung der folgenden Fragen:

1. Wie viele Solaranlagen wurden in 2013 und 2014 genehmigt?

2. Wie viele Anlagen wurden auf denkmalgeschützten Häusern genehmigt?

3. Wie viele Anträge wurden insgesamt und bei denkmalgeschützten Häusern abgelehnt?

4. Aus welchen Gründen erfolgte die Ablehnung?

 

Mit freundlichen Grüßen

Anja Liebert                                 Klaus Lüdemann
Fraktionsvorsitzende                    Stadtverordneter

 

#
01.06.2015

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/anfragen/solaranlagen-auf-denkmalgeschutzten-gebauden/