Anfragen der Fraktion

Osmanen Germania

Anfrage an den Ausschuss für Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit und Betriebsausschuss ESW am 12.09.2017

Sehr geehrter Herr Todtenhausen,

Meldungen im Internet konnte man schon im Jahr 2016 entnehmen, dass sich in Wuppertal eine Untergruppe der Osmanen Germania gegründet hat. Demnach handelt es sich bei den Osmanen Germania um eine schnell wachsende, deutschlandweit agierende Gruppe, die schwerpunktmäßig an Jugendliche und Heranwachsende insbesondere mit Migrationshintergrund herantritt. Hierbei treten sie als Sportverein (Boxen) auf, der Jugendliche von der Straße holen will, agieren jedoch mit Strukturen, wie sie aus dem Rockermilieu bekannt sind und stehen unter Beobachtung verschiedener Landeskriminalämter.

Vor dem Hintergrund des aktuellen Einsatzes von mehr als einhundert Polizeibeamten in Wuppertal im Zusammenhang mit einer (vermuteten?) Entführung bittet die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN um Beantwortung folgenden Fragen im Ausschuss für Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit.

  1. Wie viele Personen werden in Wuppertal aktuell der genannten Gruppe zugerechnet?
  2. Welche Aktivitäten (legale und illegale Geschäftsfelder) der Osmanen Germania sind den Behörden in Wuppertal bekannt?
  3. Welche Personenkreise werden insbesondere in Wuppertal durch die Organisation angesprochen und akquiriert?
  4. Mit welchen “Angeboten” gelingt der Organisation dies?
  5. Welche Möglichkeiten (z.B. der Jugendhilfe, des Sportes) sieht die Stadt, hier mit alternativen Angeboten für junge Menschen zu handeln?

Mit freundlichen Grüßen

Paul Yves Ramette                Sascha Carsten Schäfer
Stadtverordneter                    Ausschussmitglied

#
04.07.2017

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/anfragen/osmanen-germania/