Anfragen der Fraktion

Luftreinhaltung

Anfrage an den Ausschuss für Umwelt am 28.04.2015

Die Antwort der Verwaltung finden Sie in dieser PDF-Datei:
Antwort Luftreinhaltung

Sehr geehrte Frau Brücher,

im Nachgang zur Vorlage des Luftmessberichts 2013 in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt am 24.02.2015 bittet die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN um die Beantwortung der folgenden Fragen:

1. Wie viele PM 2,5-Messstellen sind  in NRW an welchen Standorten installiert? Welche davon sind mit hochbelasteten Straßen wie der Briller Straße und den topografischen Gegebenheiten in Wuppertal vergleichbar?

2. Der Umweltausschuss und die Stadt Wuppertal haben sich in der Vergangenheit für ein Tempolimit auf der A 46 auf Wuppertaler Stadtgebiet ausgesprochen. Wie ist der Sachstand bei den entsprechenden Gesprächen mit dem Land NRW bzw. der Bezirksregierung?

3. Am 19. und 20. März 2015 führte eine Inversionswetterlage zu extrem hohen Feinstaubwerten von teilweise mehr als 130 μg/m³ an verschiedenen Messstellen in NRW. Wie hoch waren die Werte in Wuppertal?

4. Welche Maßnahmen hält die Stadt Wuppertal bereit, um bei Inversionswetterlagen oder anderen relevanten Ereignissen die Luftqualität kurzfristig zu verbessern?

5. Mit welchen Folgen für die Gesundheit ist zu rechnen, wenn Feinstaub, der im städtischen Raum vorrangig aus PM 2,5 und PM 1,0 besteht, des Öfteren in einer so hohen Konzentration in die Atemluft gelangt? Welche Bürger*innen sind dabei verstärkt betroffen? Welche Rolle spielt die Höhe der Stickstoff(di-)oxid Belastung bei diesen Effekten?

Mit freundlichen Grüßen

Ilona Schäfer
Stadtverordnete

#
30.03.2015

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/anfragen/luftreinhaltung/