Anfragen der Fraktion

Langerfeld Trasse

Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an den Ausschuss für Verkehr am 30.01.2020         

Hier der Bericht der Verwaltung zur Langerfeld-Trasse: Bericht_Langerfeld_Trasse

Sehr geehrter Herr Dittgen,

im Rahmen des Umbaus des dreiteiligen Langerfeld Tunnels durch die Deutsche Bahn sollen zwei Tunnel für den Bahnverkehr zusammengelegt werden, der dritte Tunnel könnte als Trasse für den Rad- und Fußverkehr genutzt werden. Die Stadt Wuppertal hat gemeinsam mit dem Verein Neue Ufer Wuppertal e.V. bereits Gespräche mit der Bahn über dieses Projekt geführt.

Vor diesem Hintergrund bittet die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN um einen Sachstandsbericht zur Langerfeld Trasse unter Berücksichtigung folgender Fragen:

  1. Wird im Rahmen des anstehenden Planfeststellungsverfahrens eine mögliche Trasse für den Rad- und Fußverkehr berücksichtigt?
  2. Hat die Stadt Wuppertal gegenüber der Bahn eine Absichtserklärung abgegeben, dass sie den Bau einer Trasse für den Rad- und Fußweg unterstützt?
  3. Welche Finanzierungsmodelle sind angedacht, um die Kosten durch Förder- und Sponsorengelder aufzubringen?
  4. Welche Vereinbarungen zwischen der Stadt und der Deutschen Bahn gibt es hinsichtlich der Langerfeld-Trasse?
  5. Welche Fristen für entsprechende Vereinbarungen müssen eingehalten werden?
  6. Welche Verkehrssicherungspflichten ab welchem Zeitpunkt muss die Stadt übernehmen?
  7. In welchem zeitlichen Ablauf wird bei der Umsetzung des Radverkehrskonzeptes neben dem Ausbau der Loh-Hatzfeld-Trasse, der Verlängerung der Sambatrasse und weiterer Radverkehrsprojekte wie z.B. dem Talachsenradweg auch die Langerfeld-Trasse berücksichtigt?

Mit freundlichen Grüßen

Anja Liebert                                                  Dr. Frank ter Veld
Fraktionsvorsitzende                                    Sachkundiger Bürger

#
21.01.2020

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/anfragen/langerfeld-trasse/