Anfragen der Fraktion

Grundstück der ehemaligen Grundschule Ehrenberg

Anfrage an den Betriebsausschuss Gebäudemanagement am 04.07.2013

Die Antwort finden Sie in dieser PDF-Datei: Antwort_GS_Ehrenberg

Sehr geehrter Herr Schulz,

der Verkauf von nicht genutzten, städtischen Grundstücken ist ein elementarer Einnahmeposten im Haushaltsanierungsplan 2012-2021. Es ist zu erwarten, dass eine größere Anzahl von Spielflächen nicht umgewandelt und anschießend verkauft werden. Alternativ können ungenutzte städtische Grundstücke, wie die seit 1989 geschlossene Grundschule Ehrenberg sofort verkauft werden.

Aus diesem Grund bittet die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN um die Beantwortung folgender Fragen:

1.)   Welche weiteren städtischen Nutzungen hatte das Schulgebäude an der Ehrenberger Straße 112 nach der Schließung?

2.)   Welche städtische Organisation verwaltet die Grundschule Ehrenberg bis heute?

3.)   Sind Altlasten auf dem Grundstück zu vermuten oder gab es andere Gründe, warum diese Fläche bisher noch nicht vermarktet worden ist?

4.)   Hat die Immobilientour der Wirtschaftsförderung neue Erkenntnisse gebracht?

Mit freundlichen Grüßen

Peter Vorsteher
Fraktionsvorsitzender

 

 

 

 

 

#
13.06.2013

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/anfragen/grundstuck-der-ehemaligen-grundschule-ehrenberg/