Anfragen der Fraktion

Dürreperiode von März bis Mai 2020

Große Anfrage an den Ausschuss für Umwelt am 09.06.2020

Sehr geehrte Frau Brücher,

Wuppertal  ist eine grüne Stadt, umgeben von Wäldern und Grünflächen, die auch landwirtschaftlich genutzt werden. Die Dürreperiode im o.g. Zeitraum hat bekanntlich in NRW, und damit auch in Wuppertal, einen Schaden hinterlassen, der sich an die vergangenen 2 trockenen Jahre angeschlossen hat.  Uns interessiert, in welcher Weise unsere Stadt Schäden davongetragen hat und wie die Verwaltung mit den Folgen aus der Vergangenheit und für dieses Jahr vorausplanend umgeht. Wir bitten daher um die Beantwortung der folgenden Fragen:

  1. Wie steht es um den Bestand der Wälder in Wuppertal?
    1. Gibt es Bereiche, die besonders durch Waldbrandgefahr betroffen sind?
    2. Welche Maßnahmen plant die Verwaltung, um die vorhandenen Schäden zu beheben?
  2. Wie steht es um die Alleen und Parkanlagen in Wuppertal?
    1. Konnten die Grünflächen und Alleen geschützt werden?
    2. Wie viele  Bewässerungseinsätze wurden durchgeführt?
    3. Sind Schäden entstanden, die irreparabel sind?
    4. Welche Maßnahmen plant die Verwaltung, um die Schäden wieder in Stand zu setzen?
  3. Die Wuppertaler Landwirtschaft ist auf die Bewirtschaftung ihrer Anbauflächen und auf die Erträge angewiesen.
    1. In welchem Ausmaß wurde die Wuppertaler Landwirtschaft geschädigt,  muss mit Ernteausfällen gerechnet werden?
    2. In welchem Zustand befinden sich die landwirtschaftlich genutzten Böden?
    3. Gibt es Landwirte die ihre Betriebe schließen müssen?
    4. Wie kann die Stadt helfen?

Mit freundlichen Grüßen

Ilona Schäfer                                                 Cornelia Krieger
Stadtverordnete                                            stellv. Sachkundige Bürgerin

#
19.05.2020

Hier können Sie diesen Artikel an Freunde oder Bekannte versenden


Schliessen

Die GRÜNEN in Wuppertal
https://www.gruene-wuppertal.de/fraktion/anfragen/durreperiode-von-marz-bis-mai-2020/